Der blog von Volcano Teide

Der Blog auf dem Sie entdecken können, was man auf Teneriffa alles unternehmen kann.

Teneriffa und der Teide in ihrem postfach

Melden Sie sich für die Benachrichtigungen unseres Blogs an und seien Sie der Erste, der Neuigkeiten über den Teide und Teneriffa erfährt sowie nützliche Inhalte, die Ihnen helfen, Ihre Ferien auf der Insel zu planen, übermittelt bekommt.

Was zeichnet den Wanderweg des Teide zum Aussichtspunkt Pico Viejo aus

Ein Versprechen bricht man nicht, richtig?

Heute stellen wir Ihnen detaillierte Informationen über einen der spektakulärsten Wanderwege über die Gipfel des Teide vor: Der Wanderweg zum Aussichtspunkt Pico Viejo.

Was kann man auf dem Wanderweg zum Pico Viejo erblicken?

Auf dem Wanderweg Nr. 12 des Nationalparks des Teide können Sie folgendes entdecken:

  • Den Verlauf der Lavaflüsse an den Hängen des Teide, die bis hinunter in den Bergkessel reichen.
  • Die vertikalen Steinformationen Roques de García. (Suchen Sie mit Ihrem Blick nach den Anlagen des Parador de Turismo, um sich zu orientieren).
  • Den bunten Krater des Pico Viejo am Ende des Wanderweges.
  • Am Ende des Wanderweges können Sie außerdem die südliche und westliche Küstenlinie von Teneriffa sehen und einzelne Dörfer erblicken, große Touristendörfer oder den Flughafen Reina Sofía.
  • Die Insel La Gomera, die nur einen Steinwurf entfernt erscheint.
  • Etwas weiter weg am Horizont erblicken Sie die Inseln El Hierro und La Palma

Sehenswürdigkeiten auf dem Wanderweg zum Aussichtspunkt des Pico Viejo

Sicher fragen Sie sich, welche Stationen Sie auf keinen Fall verpassen dürfen, wenn Sie sich für diesen Wanderweg mit seinen attraktiven Panoramen und interessanten vulkanologischen Sehenswürdigkeiten interessieren, auf dem sich Ihnen die Charakteristiken der Lavaflüsse offenbaren und Sie zum krönenden Abschluss auf den Krater des Pico Viejo mit 800 m Durchmesser treffen werden.

Wir stellen Ihnen heute 3 der 7 obligatorischen Stationen vor, die Sie auf dem Weg zum Pico Viejo des Teide nicht verpassen dürfen.

Vergessen Sie besser nicht Ihre Kamera bei sich zu Hause!

Dies zeichnet den Wanderweg zum Pico Viejo aus

Station 1 des Wanderweges zum Pico Viejo: La Caldera / Der Kessel

Dieser Wanderweg bietet Ihnen die besten Ausblicke auf den majestätischen Kessel von Las Cañadas. Nehmen Sie sich also Zeit, diese überwältigenden Anblicke zu genießen.

Wussten Sie, dass die natürlichen Grenzen des Nationalparks des Teide exakt durch den Rand des Kessels markiert sind? Der Kessel mit elliptischer Form hat Ausmaße von 16 x 11 km und in seinem Inneren formte sich der Schichtvulkan Teide?

Wissen Sie, woher der Name Las Cañadas stammt?

Von dem Flachland, das sich am Fuß der Wände des Kessels befindet, welches früher als Weideland genutzt wurde (cañada) und das dadurch entstanden ist, weil die erkaltete Lava dem Wasser, das die Felswände hinunterläuft, keinen anderen Ausweg lässt und sich das Wasser so am Fuß des Berges mit samt den auf seinem Weg angesammelten Mineralien sammelt.

Das größte dieser fruchtbaren Flachländer ist unter dem Namen Llano de Ucanca bekannt (Nr. 6 auf dem Foto).

Auf der rechten Seite des Stützpfostens der Seilbahn hebt sich vor der Wand des Kessels der Gipfel Guajara (Nr. 1) ab, der größte des Bergkessels.

Wenn Sie genauer hinschauen, dann erkennen Sie am Fuß des Guajara die gelben Flecken von El Capricho (Nr. 2).

Wenn Sie mit Ihrem Blick dem Kamm der Bergwand folgen, sticht Ihnen die große "große Torte" («La gran torta») aus Lava des Sombrero de Chasna (Nr. 3) ins Auge und wenn Sie nun weiter nach rechts, bis fast ans Ende schauen, erblicken Sie El Sombrerito (Nr. 4).

Gefallen Ihnen die Flüsse schwarzer Lava, die Sie im Inneren des Kessels,ganz rechts, erkennen? Diese entstammen der Eruption der Narices del Teide im Jahre 1798 (Nr. 5). Dies war die letzte Eruption der Zone!

Zu guter Letzt können Sie im Süden, wenn gerade kein Wolkenmeer die Sicht verdeckt, die Küste und Montaña Roja auf der linken Seite entdecken; die Küste von Galletas und in der Nähe von Los Cristianos den Umriss des großen Montaña de Guaza erspähen Sie von hier aus ebenfalls.

Und immer, wenn die meteorologischen Bedingungen am Wanderweg zum Aussichtspunkt Pico Viejo es zulassen, können Sie zu Ihrer Rechten am Horizont die Inseln La Gomera und El Hierro erblicken.

Ausblick vom Aussichtspunkt des Pico Viejo des Teide

Station 2 des Wanderweges zum Pico Viejo: Ein alter Krater

Gefällt Ihnen das weiße Vorgebirge, das sich auf der linken Seite des Weges erstreckt und das Sie gleich zu Beginn des Wanderweges zum Pico Viejo erblicken?

Es ist ein Rest des alten Kraters, der vor der großen Eruption des Teide existierte! Was sagen Sie nun?

Wussten Sie, dass die weißlichen Erhebungen durch ausströmende heiße schweflige Gase und Wasserdampf aus den Schloten entstanden sind, die Sie auf diesem Weg kennenlernen werden?

Sicher gefällt es Ihnen auch, zu erfahren, dass Sie von dieser Station aus auch einen ersten Blick auf den steinigen Rand des Hauptkraters des Teide erhalten.

Obligatorische Stationen auf dem Wanderweg zum Pico Viejo des Teide

Station 3 des Wanderweges zum Pico Viejo: Die Schlote

Beachten Sie die erste Kurve des Wanderweges nach einem langen geraden Wegstück!

Hier werden Sie die Erdschlote bezaubern, die Flüssigkeitsbassins oder weißliche und gelblich Ablagerungen besitzen.

Schlote des Teide auf dem Wanderweg zum Pico Viejo

Warum haben die Schlote am Wanderweg zum Pico Viejo diese Färbungen? Wegen der Änderung des Aggregatzustandes einiger Stoffe, die sich im Dampf der Schlote befinden und sich beim Austritt als feste Stoffe ablagern.

Zücken Sie Ihre Kamera und positionieren Sie Ihre Hand in der Nähe eines Schlotes. Sie werden diesen heißen Moment festhalten wollen.

Was halten Sie davon, einen Tag und die Uhrzeit Ihres Besuches dieses sensationellen Wanderweges mit der Teide-Seilbahn zu reservieren?

RESERVIEREN SIE JETZT

Kommentare